Top Stories

Logo Tagesspiegel

zum besseren Verständnis für den folgenden Artikel: Mitte September haben wir - die BI Plänterwald - einen Antrag auf Akteneinsicht beim Bezirksamt gestellt, dieser wurde uns - mit Mail vom 6.10.21 - verwehrt, da es ein laufendes Verfahren ist. In diesem Text wurde ganz nebenbei erwähnt, dass der Bauantrag der SuL eingereicht wurde. Wenn das die Informationspolitik des Bezirksamtes ist, dann Gute Nacht.... ....und die Stadt und Land hielt es gar nicht für nötig uns und alle Anwohner*innen über den eingereichten Bauantrag zu informieren...

Ein Grund mehr am Donnerstag vor dem Rathaus auf unser Anliegen aufmerksam zu machen !

Herzliche Grüße Eure BI Plänterwald

Tagesspiegel Newsletter Treptow Köpenick vom 1.11.21 von Thomas Loy:

Stadt und Land stellt Bauantrag für Plänterwald-Nachverdichtung. Die Bürgerinitiative Plänterwald fühlt sich mal wieder bestätigt. Die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land habe quasi hinter dem Rücken der BI einen Bauantrag für die umstrittene Nachverdichtung mit Neubaublöcken an der Orionstraße gestellt. „Erst durch Zufall wurde dies der Anwohnerschaft bekannt“, teilt die BI am 25. Oktober mit. Dem widerspricht das Bezirksamt. Die BI sei am 6. Oktober offiziell vom Bezirksamt über den Eingang des Bauantrags vom 21. September informiert worden. Eine tagesaktuelle Information sei nicht üblich, erklärt Baustadtrat Rainer Hölmer auf Anfrage des Bauausschussvorsitzenden Uwe Doering (Linke).

Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land schafft im Wohngebietes Orionstraße/Am Plänterwald auf höchst intransparente Weise Fakten.

Im Wohngebietes Orionstraße/Am Plänterwald hat die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land auf höchst intransparente Weise Fakten geschaffen. Ohne jegliche Information an die Anwohnerschaft wurde bereits am 21.9.2021 der Bauantrag zur Nachverdichtung der dortigen grünen Innenhöfe mit sechs Wohnblöcke eingereicht. Erst durch Zufall wurde dies der Anwohnerschaft bekannt. Um ihrem Anliegen einer sozialverträglichen und klimabewussten Gestaltung von Nachverdichtung mit echter Bürgerbeteiligung Nachdruck zu verleihen, haben die Anwohnerinnen einen Einwohnerinnenantrag für den 4.11.21 in die BVV eingebracht und eine Demonstration ab um 16.30 Uhr vor dem Rathaus Treptow angemeldet.

Ausschnitt aus YouTube-video der Anlaufstelle für Bürgerbeteiligung TK

vielen Dank noch einmal an dieser Stelle, dass Sie sich als Expert/-innen die Zeit genommen haben, mit uns die Interviews zum Thema "Nachverdichtung in Treptow-Köpenick" durchzuführen. Uns hat es großen Spaß gemacht und ich hoffe, Sie konnten auch etwas aus den vielen und teils kritischen Bürger/-innenfragen mitnehmen.
 
Passend zur heutigen Pressemitteilung zum unterzeichneten LOI zwischen Bezirk und Stadt und Land (https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1128365.php) sind die Clips fertiggestellt und online auf der Beteiligungsplattform mein.berlin sowie auf dem Youtube-Kanal der Anlaufstelle für Bürgerbeteiligung Treptow-Köpenick zu finden. Bisher sind drei Clips finalisiert, zwei weitere sind noch in Bearbeitung:
 
 
 
Partizipation & Kommunikation, §34 vs. B-Plan?: https://www.youtube.com/watch?v=gxhRswc4U0Y
 
Weitere Laden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.