BI Plänterwald

Das ist nicht mehr nur Enttäuschung, das ist eine Kampfansage gegen die eigenen Mieter*innen und Bürger*innen

In der zweiten Woche dieses Jahres überschlagen sich die Ereignisse in Plänterwald und niemand weiß so recht wie es weitergehen soll. Nur eines scheint gesetzt zu sein, es wird gebaut – um jeden Preis! Mit dem Erhalt der Baugenehmigung durch das Bezirksamt (BA) ist die Stadt und Land (SuL), welche als landeseigene Wohnungsbaugesellschaft neben den Zahlen in der Bilanz, auch den Bürger*innen dieser Stadt verpflichtet ist, vom gemeinsam im vergangenen Jahr verfassten Letter of Intent (LoI) umgehend zurückgetreten.

Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung

Bezugnehmend auf den Artikel im Tagesspiegel am 06.01.22 und der darin enthaltenen Antwort des Senators Geisel hat das Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung eine Stellungnahme veröffentlicht. Diese ist als PDF angehängt und darf weit verteilt werden.

StellungnahmeBBNS_Geisel.pdf

Haben Bürger im Osten Berlins weniger Rechte?

Bezugnehmend auf den offenen Brief der Bürgerinitiative Vesaliuskiez an Senator Geisel und der Antwort des Senators im Artikel Christian Hönickes im Tagesspiegel vom 06.01.22 sehen wir als Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung Grund zu einer Klarstellung. Das Berliner Bündnis Nachhaltige Stadtentwicklung hat derzeit 27 Mitgliedsinitiativen. Von diesen sind 20 von der zerstörerischen Nachverdichtung ihrer zur Wohnanlage mitgeplanten und
mitgebauten grünen Sozialflächen mit Bäumen und Spielplätzen betroffen. Von diesen 20 Initiativen sind 16 im Ostteil der Stadt angesiedelt.

Liebe Anwohner*innen und  Interessierte,

die Ereignisse überschlagen sich ! Die SuL ist gestern, nur wenige Stunden nach der Baugenehmigung, vom LOI (Letter of Intent) zurück getreten. 

Anbei die Pressemitteilung des Bezirksamtes, die heute gegen 11 Uhr veröffentlicht wurde.

Weitere Infos in den nächsten Stunden und Tagen ! Eines aber schon vorab: Steht auf und zeigt Euren Unmut ! Setzt Euch mit der Presse in Verbindung , mit Naturschutzverbänden etc pp.

Kämpferische Grüße

Katja Brauer für BI Plänterwald 
Erhaltet unsere grünen friedrichshainer Innenhöfe

Liebe Unterstützende, liebe Alle, wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, waren unsere Bemühungen am Ende erfolglos und der Hof in der Pintschstraße wird aktuell gerodet. Es stehen noch drei Pappeln, welche vermutlich im Laufe der Woche auch verschwunden sein werden. Wir sind aktuell sehr betroffen und enttäuscht über das Vorgehen und die Art und Weise der Durchsetzung. Wir können jetzt nur noch ohnmächtig dabei zusehen, wie der Hof Stück für Stück verschwindet.

Bezirkswappen Treptow-Köpenick

Plänterwald 2.2.2022

Liebe Anwohner*innen und Interessierte,

in den letzten Tagen wurden die meisten Anwohner*innen in unserem Kiez Am Plänterwald/Neue Krugallee/Dammweg/Orionstraße durch SuL per Wurfzettel bereits informiert, dass noch diesen Monat die "Baufeldfreimachungen unter ökologischer Betreuung" stattfinden, vorausgesetzt die Baugenehmigung liegt vor.

Heute wurden wir von der Baustadträtin Dr. C. Leistner darüber informiert, dass diese Baugenehmigung am heutigen Tage erteilt wurde ! Die Baugenehmigung wurde für das gesamte ursprünglich geplante Projekt erteilt !!! ...nachzulesen weiter unten, da findet ihr die Antworten vom Stadtentwicklungsamt.

Logo Bezirk Treptow-Köpenick

Mit etwas Verspätung wurde heute abend unser Einwohner*innenantrag, der schlussendlich als Änderungsantrag (Dokument im Anhang) von der Linken, den Grünen und der SPD eingebracht wurde, einstimmig beschlossen. (48 x Ja, 0 x Nein, 3 x Enthaltung)

Die neue Bezirksstadträtin für Bauen und Stadtentwicklung Fr. Dr. Leistner hat uns schon ein Gespräch im Rathaus Köpenick in naher Zukunft zugesagt. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden !
 
Auch weiterhin kämpfen wir gemeinsam mit Euch für den Erhalt unserer grünen Innenhöfe und für eine sozial- und klimaverträgliche Nachverdichtung.
 
Herzliche Grüße
Eure BI Plänterwald

Hier der Einwohnerantrag

Treptow-Köpenick planvoll gestalten statt kopflos verdichten - Erhalt der grünen Innenhöfe

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen:

Weitere Laden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.